an IBM-related Blog for our Partners
Header

IBM Flash+Brocade Summer Special

June 16th, 2014 | Posted by Dominik in IBM Storage Promotions - (Comments Off on IBM Flash+Brocade Summer Special)

sommer1Der Sommer ist da – und so auch die IBM / Brocade Sommer Promotion!

IBM Flash Systems und Brocade Fibre Channel sind im Rechenzentrum die ideale Kombination, um bestehende Applikationen zu beschleunigen, die Infrastrukturkosten zu senken, und dadurch die Produktivität zu steigern.

Und nun gibt es das ganze auch noch im Bundle zu Vorzugspreis!

 

Mit der IBM / Brocade Sommer Promotion profitieren Sie unter anderem von folgenden Vorteilen:

  • Mit der der schnellsten Flash Architektur im Markt
  • der zuverlässigsten Flash Architektur im Markt
  • dem schnellsten Netzwerkprotokoll im Markt
  • der verfügbarsten Netzwerkarchitektur im Markt
  • dem besten ROI für Ihre Anschaffung
  • zukunftsicheren Investitionen
  • attraktiven Konditionen

Weitere Details zum Angebot und Preisinformationen finden Sie in der angehängten Präsentation: Klick

Diese Preise sind gültig bis 30.09.2014

Share

The Beauty of IBM Flash

June 5th, 2014 | Posted by Dominik in IBM Flash & Highend Systems | IBM System Storage - (Comments Off on The Beauty of IBM Flash)

Kennt Ihr es noch?

Weil es so schön ist, gibt es noch eine Version! 🙂

Share

IBM kündigt strategische Partnerschaft mit NetApp ab!

June 5th, 2014 | Posted by Dominik in IBM System Storage | News - (Comments Off on IBM kündigt strategische Partnerschaft mit NetApp ab!)

NetApp LogoMit dem offiziellen withdrawal Announcement Letter ENUSZG14-0160 vom 27. Mai hat IBM offiziell die strategische Partnerschaft mit NetApp und somit auch die Systeme aus dem IBM N-Series Portfolio per 20. September 2014 abgekündigt.

 

Das Announcement vom 18. Februar 2014 wird demnach die letzten Erneuerungen in die N-Series Produktlinie bringen. Um bestehende Kunden noch weiterhin mit den N-Series Produkten unterstützten zu können, werden MES Bestellungen noch 12 Monate nach dem offiziellen Abkündigungsdatum verfügbar bleiben. Das last order date für neue Systeme wird 90 Tage nach dem EoS Datum sein.

Die neue strategische File-Level Storage Plattform von IBM ist die Storwize Unified und das IBM SONAS, wo wir in Kürze wohl neue Announcements und Erweiterungen erwarten dürfen.

Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite bei Fragen zu dieser wichtigen Abkündigung und helfen Ihnen eine File-Storage Lösung mit unseren IBM Systemen zusammen zu stellen.

Weitere Informationen zur Abkündigung der strategischen Partnerschaft und zum Withdrawal Letter finden Sie hier:ENUSZG14-0160.

Share

IBM TS4500 Library Announcement

June 5th, 2014 | Posted by Dominik in IBM Tape Systems - (Comments Off on IBM TS4500 Library Announcement)

Lange mussten wir uns gedulden, aber nun ist unser neues Enterprise Tape Flagship im sicheren Hafen der IBM angekommen!

Am 19. Mai hat IBM die neue Enterprise Tape Library TS4500 announced. Die neue Library wird mit dem 13. Juni generell Verfügbar (GA).

Mit der neuen Generation der IBM Enterprise Tape Library TS4500 haben wir nun eine interessante all-HD (High Density) Library Lösung, welche unter anderem folgende Highlights mit sich bringt:

  • Speicherkapazitäten von bis zu 2.2 PB Daten in einer Single Frame Library, eine Verbesserung von bis 3.4x im Vergleich zur letzten Generation.
  • Verbesserte Storage Density mit den neuen Expansion Frames und einer Verbesserung der Speicherkapazität von bis zu 2.4x sowie einer Unterstützung von 33% mehr Tape Drives.
  • Dynamic Storage Management durch das neuen Advanced Library Management System (ALMS), welches mit der neuen TS4500 als Standard Feature mitgeschickt wird.
  • Support LTO™ Ultrium™ 6, LTO Ultrium 5, and IBM TS1140 HD2-compatible tape drives

Weitere Infos zum Announcement finden Sie hier: ENUSZG14-0114.

Share

Storwize V7000 Gen2 Announcement

June 3rd, 2014 | Posted by Dominik in IBM Storwize Family - (Comments Off on Storwize V7000 Gen2 Announcement)

Es freut uns Sie über das Announcement der Storwize V7000 Gen2 HW zu informieren, welche per 6. Mai announced wurde. Die neue Generation der Storwize V7000 verspricht diverse Verbesserungen, massive Performance Verbesserung und HW Aaccelerator Cards für die Beschleunigung von RtC Workloads sowie erweiterte Möglichkeiten der connectivity.

Die Highlights des Announcements finden Sie hier:

  • Verbesserte Performance mit den neusten Generationen der Dual Socket 8core Xeon CPU basierend auf dem Ivy Bridge core design
  • Support für HW-assisted Compression Accelerator Cards um Real-Time Compression Workloads zu offloaden.
  • V7000 Gen2 verbessert die Overall Performance auf über 2.5x
  • 64GB Cache pro System (standard) und einen optional Upgrade auf 128GB Cache für IBM Real-Time Compression workloads
  • Neues Cache Design
  • EasyTier 3.0 für bis zu 3 tiers von Storage medien
  • Skaliert bis zu 504 Drives pro System mit dem attachement Support von bis zu 20 Expansion enclosures pro Controller und 1’056 Drives in einem 4-way Cluster.
  • Verbesserter Durchsatz mit der neuen SAS 3.0 Technology und 12Gb Backend Durchsatz.
  • Kompatibel mit den bestehenden IBM Storwize V7000 Unified File Modules für unified storage capability

Gerne unterstützen wir Euch bei technischen oder kommerziellen Fragen rund um das Announcement oder generell zum Produkt!

Hint: Bitte beachte, dass die neue Storwize V7000 Gen2 Controller nur im SFF Faktor mit 24 DDMs erhältlich sind und die bestehenden Expansions 2076-224 und 212 sind nicht mehr kompatibel mit der neuen Generation der Storwize V7000 Systemen aufgrund der neuen SAS Technology.

Weitere Details zum Announcement findest Du hier: ENUSZG14-0077

Eine Präsentation zum Announcement findest Du hier: klick

Share

Announcement der SAN Volume Controller DH8 Nodes

June 3rd, 2014 | Posted by Dominik in IBM Storwize Family - (Comments Off on Announcement der SAN Volume Controller DH8 Nodes)

Wir mussten uns lange gedulden und warten, aber nun ist es endlich vorbei! Per 6. Mai hat IBM der Nachfolger und neue Hardware der bestehenden IBM SVC HW angekündigt – die DH8 Node.

Die neue Node wird per 6. Juni GA werden und kommt mit massiven Performance Verbesserungen und Erweiterungen daher, damit Sie und Ihre Kunden für zukünftige Workloads und neue Technologien gerüstet sind!

Untenstehend haben wir Sie einige der Highlights der neuen 2145-DH8 Node aufgelistet und zusammen gestellt:

  • Verbesserung der I/O Performance um den Faktor 2x–3x
  • 9x RtC Performance Verbesserung mit den neuen HW Accelerator Cards
  • Neue Prozessoren: 8‐Core Intel Ivy Bridge CPU und 32GB Cache pro Node
  • Optional: zusätzlichen 8‐Core CPU und bis 64GB Cache pro Node
  • Support um bis zu 48x SSD Drives pro I/O Group anzuschliessen.
  • SW Erneuerungen und EasyTier 3.0, siehe auch den Punkt SW announcement unten.

Für weitere Informationen über die neuen Software Funktionalitäten und Erweiterungen, sehen Sie bitte das untenstehende Kapitel. Hint: IBM hat die bestehende 2145-CG8 Node per 23. August zurückgezogen. Weitere Informationen über das HW withdrawal können Sie im untenstehenden Announcement lesen: here.

Anbei den Announcement Link für die neuen DH8 Nodes: ENUSZG14-0124.

Eine Präsentation zum Announcement findest Du hier: klick

Share

IBM lanciert neue Speichertechnology – Elastic Storage

May 15th, 2014 | Posted by Dominik in IBM System Storage - (Comments Off on IBM lanciert neue Speichertechnology – Elastic Storage)

IBM preist “Elastic Storage” als einen “Game-Changer” an. Das sogenannte “Software Defined Storage” soll die Kosten massiv senken, unbegrenzte Kapazitäten ermöglichen und auch noch die Zugriffszeiten verkürzen.

Laut “Big Blue” adressiert “Elastic Storage” die stark wachsende Menge an Daten jeglicher Art, die so nicht nur verwaltet, sondern auch effektiver ausgewertet und genutzt werden können. Woher die Daten stammen, ob aus Geräten, Sensoren, Geschäftsprozessen oder sozialen Netzwerken, soll keine Rolle mehr spielen. Allerdings fokussiert die Speichersoftware vor allem datenintensive Anwendungen, die einen Hochgeschwindigkeitszugang zu den enormen Datenvolumina erfordern. Beispiele dafür seien Seismik, Risikomanagement, Finanzanalysen, Wettervorhersagen oder allgemein wissenschaftliche Forschungen, so IBM.

Hinter Software-Defined-Storage stehe eine Reihe von Funktionalitäten, die Daten automatisch lokal und global verarbeiten. Mit ihnen sollen ein schneller Zugang, einfachere Verwaltung und die Möglichkeit, technische Infrastrukturen schneller und kosteneffizienter als bisher zu skalieren, realisiert werden. Ausserdem setze man auf “fast jedes vorhandene Speichersystem auf”, um automatisiert und virtualisiert zu speichern. Ziel ist, verschiedenen Systemen und Anwendungen einen Zugang zu gemeinsamen Speicherpools zu gewähren. Dabei werden weder Anwendungen modifiziert, noch ist zusätzliche Speichermanagementsoftware nötig.

Ein “Kind” von Watson
Das macht verständlich, warum auch Elastic Storage ein Resultat des Watson-Systems ist, das 2011 in der Quizshow Jeopardy zum Einsatz kam. Damals konnte Watson durch den Einsatz von Elastic Storage fünf TByte Daten der Watson-Wissensbasis in wenigen Minuten in den Speicher des Computers laden. IBM-Forschungen sollen inzwischen nachgewiesen haben, dass Elastic Storage zehn Milliarden Dateien auf einem einzigen Cluster in nur 43 Minuten durchsuchen kann.

Im Kern ruht Elastic Storage auf der Global-File-System-Software von “Big Blue” und umfasst eine Online-Speicherverwaltung, skalierbaren Zugang und integrierte Data-Governance-Werkzeuge, die riesige Mengen an Daten und Dateien managen können. Zentral sei dabei die Fähigkeit, so IBM, Daten automatisch und intelligent auf das geeignetste, wirtschaftlichste System zu speichern, das zur Verfügung steht. Durch richtliniengesteuerte Funktionen und Echtzeitanalyse könnte man zum Beispiel selten verwendete Daten auf ein kostengünstiges Bandlaufwerk übertragen und was häufiger genutzt werde, lasse sich auf Flash-Systemen ablegen.

In Spitzenfällen sollen sich bis zu 90 Prozent der speicherbezogenen Kosten einsparen lassen, so IBM. Und dabei liefe mit Elastic Storage alles auch verschlüsselt und mit ausgefeilter Löschfunktion, so dass Daten nicht missbräuchlich auffindbar seien und regulatorische Vorgaben erfüllt würden. (vri)
Quelle: Inside IT

Share

Avnet Kickoff 2013

January 30th, 2013 | Posted by Dominik in News - (Comments Off on Avnet Kickoff 2013)

It’s almost a week ago now – time is running!

Last Thursday 24. January, we celebrated our annual Kickoff 2013 under the motto of “Las Vegas” in the StarLite Eventhall in Rapperswil-Jona . It was a memorable event and for the first time, we have had our first common event after the merge from Magirus to Avnet and we shared the stage as one company.

For everyone who wants to recapitalize this evening again, we have uploaded the pictures from the event to the Avnet Marketing Portal.
Please find the picture in the Photo Gallery below: http://marketing.avnetportal.ch/index.php?id=1224

Also the media were present on Thursday, please find the IT-Reseller article about the evening here: http://www.itreseller.ch/Artikel/72088/Avnet_feiert_und_schafft_Klarheit.html

Thanks to all our Partners who attended this memorable event.

Share

IBM Storwize V7000 BLOCK to UNIFIED Upgrade available!

January 14th, 2013 | Posted by Dominik in IBM System Storage - (Comments Off on IBM Storwize V7000 BLOCK to UNIFIED Upgrade available!)

We had to wait long time… but finally we have it!IBM_Storwize_Unified_small_02

According to the IBM PLET ZP12-0643 the Upgrade from BLOCK to Unified is now officially available via eConfig since today Monday 14.01.2013. The Upgrade was already available via RPQ 8S1236 and required a RPQ approval from IBM. Now it is officially available and is also supporting the latest FW 6.4.x.

The previously announced availability of customer-installable file modules to upgrade a block IBM Storwize V7000 to IBM Storwize V7000 Unified was delayed. It was originally planed to be available for ordering on November 20, 2012, but has been postponed until January 14, 2013.

More information about the PLET can be found here:
http://www-01.ibm.com/common/ssi/cgi-bin/ssialias?subtype=ca&infotype=an&appname=iSource&supplier=877&letternum=ENUSZP12-0643

Product Informations:
IBM® Storwize® V7000 Unified V1.4 includes Real-time compression, local authentication server support, four-way clustering, and FCoE support, and is available to clients for use with block workloads as of November 9, 2012.

Upgrade Utility:
The Upgrade Utility has also already been released and requires users to be on last FW and works very similar than a Firmware Upgarde.

A detailed description and more informations can be found on the following link:
http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=ssg1S4001050

Share

IBM XiV eBook for iPad

January 4th, 2013 | Posted by Dominik in IBM Flash & Highend Systems | IBM System Storage - (Comments Off on IBM XiV eBook for iPad)

You ever wanted an updated and compact eBook for the XiV System Storage instead of reading tons of Redbooks? Here you go!

Evgeni Zeldin from IBM Switzerland has released the IBM XiV eBook which is available on Apple AppStore for iBooks.
It describes the IBM XIV Storage System with Overview of performance, How the XIV is working, usability and total cost of ownership, System’s architecture, etc.

Interested? Get it now!

Share