A RedHat-related Blog for Our Partners
Header

MicroServices – The Hype right now

Was steckt hinter diesem Hype?

Nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren alles Wissenswerte rund um dieses Thema. Was sind MicroServices? Welche Platform wird benötigt und wie unterstützt sie uns?

Hierzu laden wir Sie herzlich am 15.11.2016 ein, gemeinsam mit uns, dieses Thema anzugehen.

Wo?
Red Hat GmbH
Messeturm, 11. Stock
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main

Wann? 
15.11.2016

zur Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Avnet Team

Uhrzeit Thema
09:00 – 09:30 Welcome and Breakfast
09:30 – 10:00 About Avnet
10:00 – 11:00 About Red Hat
11:00 – 11:30 MicroServices: A Definition
11:30 – 11:45 Coffe Break
11:45 – 12:45 Integration in the Age of DevOps
12:45 – 13:45 OpenShift as a platform for MicroServices
13:45 – 15:15 Lunch / Cocktails
15:15 – 16:15 How to do MicroServices with Mobile

Mit der neuesten Version der OpenShift Container Platform geht Red Hat einen weiteren Schritt in Richtung DevOps und Skalierbarkeit von Applikationen.

In der neuen Version wurden maßgebliche Verbesserung in der Automation des Entwicklungszyklus von Anwendungen, neue Continuous-Delivery-Pipelines auf Grundlage des Jenkins-Pipeline-Projekts sowie optimierte Dashboards für Entwickler bereitgestellt, welche eine einheitliche Sicht auf Pipelines von Anwendungen zeigen.

Ein weiteres neues Feature ist die Möglichkeit von Softwarebereitstellung im großen Maßstab. Eine Anwendung kann nun über beispielsweise 1000 Knoten innerhalb eines Clusters betrieben werden. Mit der neuen Version der OpenShift Container Platform ist es, neben der Möglichkeit der Unterstützung neuer Applikationen, auch möglich, Legacy-Anwendungen in Hybrid-Cloud-Umgebungen zu betreiben.

Red Hat OpenShift Container Platform 3.3 steht zum Download bereit.

In der neuesten Version hat Red Hat sein Produkt Cloud Suite (https://www.redhat.com/cms/managed-files/red-hat-cloud-suite-infographic-v2-1050×562.gif) um das Tool QuickStart Cloud Installer ergänzt.

Mit einer webbasierten Benutzeroberfläche besteht nun die Möglichkeit, in durchschnittlich weniger als vier Stunden eine vollständig vorkonfigurierte Private-Cloud Umgebung bereitzustellen.

Vorhandene Software wird hierbei nahtlos in den Red Hat Satellite Server integriert.

Der Red Hat QuickStart Cloud installer ist ab sofort innerhalb der Subskriptionen für Red Hat Cloud Suite und Red Hat Cloud Infrastructure verfügbar.